JA zur Anpassung der Führungsstrukturen der Aargauer Volksschulen

Am 27. September stimmt der Kanton Aargau über die Anpassung der Führungsstrukturen der Aargauer Volksschulen ab. Die Abstimmung besteht aus zwei Teilen:

  • Die Anpassung der Kantonsverfassung
  • Die Anpassung des Schulgesetzes

Die Veränderungen wurden im Grossen Rat mit 105 zu 25 Stimmen angenommen.

Die FDP AG hat die Ja-Parole für die neuen Führungsstrukturen gefasst.

Informationen können auf der Seite des BKS und des kantonalen Komitees gefunden werden:

Die Vorlage

Die heutige Führungsstruktur der Aargauer Volksschule mit Kanton, Schulpflege, Gemeinderat und Schulleitung als vier Führungsgremien der Schule erschwert eine effiziente und effektive Steuerung der Schule vor Ort.

Die aktuelle Führungsstruktur besteht seit ca. 14 Jahren. Dies weil ab dem Jahr 2006 in den meisten Kantonen der Schweiz die geleiteten Schulen mit Schulleitungen eingeführt wurden, so auch im Kanton Aargau. Die Einführung von Schulleitung führte zu grossen Veränderungen, die in erster Linie die Aufgaben der Schulpflegen betrafen. Nach und nach wurden immer mehr Aufgaben der Schulpflegen zu den Schulleitungen hin verschoben.

Weil aber die Führungsverantwortung aufgeteilt ist auf vier Instanzen, ist eine effiziente und effektive Steuerung der Schule im Schulalltag schwierig. Unklar geregelte Aufgaben und Verantwortlichkeiten zwischen den beiden gleichgestellten Behörden, Schulpflege und Gemeinderat, führen wiederholt zu Schnittstellenproblemen. Zudem sind strategische und operative Aufgaben zwischen Schulpflege und Schulleitung nicht immer klar zu trennen. Die Führung der Schule über vier Instanzen ist anspruchsvoll und erfordert in der Zusammenarbeit stete Absprachen und Klärungen.

Mit der Vorlage zur Neuorganisation der Führungsstrukturen der Aargauer Volksschule sollen die kommunalen Strukturen verschlankt und die Zuständigkeiten geklärt werden. 

Ab dem 1. Januar 2022 soll eine neue kommunale Führungsstruktur ohne Schulpflege umgesetzt werden. Mit der Neuorganisation der Führungsstrukturen der Aargauer Volksschule werden die heutigen Strukturen deutlich vereinfacht und klarer. Durch eine Reduktion der Anzahl Führungsinstanzen wird auch der Verwaltungsaufwand reduziert und die Effizienz in der Zusammenarbeit gesteigert. Doppelspurigkeiten entfallen!

In der neuen Führungsstruktur übernimmt der Gemeinderat die strategische und finanzielle Führung der Schule. Die Entwicklung der Schule erfolgt somit aus einer Hand.

Das Pro-Komitee

Das Pro-Komitee wird von den Jungfreisinnigen Ximena Florez und Anna Staub geleitet. Der Vorstand des Komitees umfasst Mitglieder der FDP, SVP, CVP, GLP, Grünen und SP.

Co-Präsidium Pro-Komitee