Beschleunigung von Digitalisierungsvorhaben im Kanton Aargau

Der Regierungsrat soll seine wichtige Rolle aktiv wahrnehmen

Die FDP Aargau hat in letzter Zeit verschiedene Veranstaltungen zur Digitalisierung organisiert, die jeweils auf grosses Interesse stiessen. Das Thema fasziniert und verunsichert zugleich. Umso wichtiger ist es, Strukturen zu schaffen, damit Bevölkerung, Wirtschaft und Verwaltung die Chancen der Digitalisierung nutzen können. Das verlangt die «Liberale Agenda 2024» der freisinnigen Grossratsfraktion. Nun fordert die Fraktion den Regierungsrat in einem Brief auf, seine wichtige Rolle in den Bereichen E-Government und Digitalisierung aktiv wahrzunehmen.

Als Hightech-Kanton muss der Aargau seine aktive Rolle in den Bereichen E-Government und Digitalisierung ausbauen. Der digitale Dienstleistungszugang erhöht nicht nur die Kundenzufriedenheit, sondern wird künftig auch immer mehr zum Standortvorteil für juristische und natürliche Personen. Die freisinnige Fraktion ist deshalb bereit, im Rahmen des Projekts «Modernisierung/Digitalisierung der Verwaltung (SmartA@argau)» die vorgesehene Bereitstellung von 2 bis 3 Millionen Franken pro Jahr für die Beschleunigung der Digitalisierung im Aufgaben- und Finanzplan AFP 2019 – 2021 zu unterstützen. Dieser Aufwand ist eine Investition in die Zukunft des Kantons und ermöglicht zugleich den Verwaltungsaufwand mittelfristig zu senken. Letztlich profitieren auch die Kunden des Staates, Bevölkerung wie Unternehmen, von einer modernen und effizienten Dienstleistungserbringung.

Effizienzgewinne in Gesamthaushalt einbringen

Laut „Zwischenbericht zur Gesamtsicht Haushaltsanierung“ vom 23. August 2017 sind ab dem Jahr 2021 Saldoverbesserungen von 2 bis 5 Millionen Franken pro Jahr zu erwarten. Ein besonderes Augenmerk ist darauf zu legen, dass diese Effizienzgewinne von den Verwaltungseinheiten konsequent in den Gesamthaushalt des Kantons eingebracht werden.

Die FDP-Fraktion bedankt sich bei Regierungsrat und Verwaltung für das weitere Engagement und verfolgt die Beschleunigung von Digitalisierungsvorhaben im Kanton Aargau auch künftig aufmerksam.


Weitere Auskünfte:

Gérald Strub, Grossrat, Tel. 079 622 73 55

Sabina Freiermuth, Grossrätin, Fraktionspräsidentin, Tel. 079 333 51 78

Lukas Pfisterer, Grossrat, Parteipräsident, Tel. 076 468 49 91